Information

Wie Sie sicher aus den Medien erfahren haben wurden per 1.4.2022 von Seiten der Krankenkassen bzw. des Bundes die "Gratis PCR und Antigen Testungen" bei KundInnen ohne Symptomen eingestellt.
Es gibt zwar einigen Ausnahmen, die wir in den Ordinationen aber leider nicht kontrollieren können. Deshalb werden bei uns in der Ordination ab sofort diese auch nicht mehr angeboten.
Bei symptomatischen PatientInnen gibt es noch die Möglichkeit, Antigentests zu machen, allerdings auch befristet.
Ob diese Maßnahmen medizinisch sinnvoll sind, will ich hier nicht diskutieren, es ist halt so!
Da das Coronavirus nach wie vor sehr aktiv ist ersuchen wir Sie weiterhin, sich bei Symptomen, die an eine Infektion denken lassen anzumelden, wir werden uns dann entsprechend kümmern und nötigenfalls eine Antigentestung machen.
Zur Zeit ist noch nicht klar, ob bei einem positiven Testergebnis die PCR Testung wie zuletzt von uns veranlasst werden "darf", es sieht aber eher so aus, als müssten Sie sich dann in Heimquarantäne begeben und mit 1450 Kontakt aufnehmen, aber da hoffen wir noch Klarheit zu erhalten.
Wir versuchen Sie auf dem Laufenden zu halten, was leider im Moment nicht leicht ist.
Das Ordinations Team


     


Aktuelle Begebenheiten:

Vorankündigung!

Seit Anfang 2022  wurde in der Ordination umstrukturiert, es werden Möglichkeiten angeboten, Termine in der Ordination zeitgemäß auch elektronisch hier über die Homepage (Rubrik Online Termine) zu vereinbaren.

Auch die Medikamentenvorbestellung und - Abholung wird umgestellt, es können Medikamente vorbestellt und zu einem Wunschtermin (werden von uns freigeschalten) abgeholt werden. 

Zusätzlich wurde die Telefonanlage umgebaut und so eine Möglichkeit geschaffen, die Vorbestellung auf Band zu sprechen (Tel.Nr.: 02843 222444), die dann hergerichteten Medikamente können dann  frühestens am nächsten Ordinationstag ab 10 Uhr abgeholt werden, aber bitte zu berücksichtigen, dass das nach Wochenenden/Feiertagen und nach Mittwoch erst am übernächsten Ordinationstag sein kann, da das Band ja abgehört und die Medikamente hergerichtet werden müssen. 

Damit soll der "Telefonstress" im Ordinationsbetrieb reduziert und die so freiwerdenden Ressourcen für Behandlung und Betreuung der PatientInnen in der Ordination verwendet werden.

Auch ein SelfCheckIn am Ordinationseingang wird geschaffen, dort können sich PatientInnen, die einen Termin haben selbst anmelden und so können Betreuungsfenster besser genutzt werden.

Sie sehen also, wir wollen mit der Zeit gehen und auch technisch zeitgemäß arbeiten.